Streckenausrüstung

Grabenmauern

Die bei der ÖBB eingesetzten Grabenmauern dienen zur Entwässerung des Bodens unter dem Gleisschotterplanum im Gleisbereich.

Auch das Aufstauen von Wässern auf der Mauerrückseite muss sicher mit vertikalen Entwässerungsschlitzen verhindert werden. Die einsickernden Wässer werden im Trogbereich abgeleitet. Über eine Höhe von ca. 25cm werden die Trogfugen im Inneren bauseits abgedichtet. Die Fertigteile bestehen zusätzlich aus einen Trog, welcher abgedeckt werden kann. Wahlweise kann beginnend und endend mit einer Rampe ein Wandhochzug ausgebildet werden. Die Fugen weisen eine Falzausbildung auf.

Nützliche Links & Downloads

Allgemein
Spezifisch